6. Gastronomische Ausstellung der Bonita-Kartoffel

José de Viera y Clavijo schrieb in seiner „Geschichte der Kanaren“:

“Die ersten Kartoffeln brachte Juan Bautista Castro 1622 aus Peru mit. Er ließ sie auf seinem Land in Icod el Alto anbauen, von wo aus sie sich erfreulicherweise über die gesamten Kanaren verbreiteten“.

Fünf Jahrhunderte später, dank der Arbeit seiner Landwirte, kann man diesen Ort als Hochburg der Kartoffel auf den Kanaren bezeichnen. Hier werden viele verschiedene Sorte angebaut, von denen einige bereits auf den restlichen Inseln verschwunden sind.

Mit dem Ziel, die Arbeit der Landwirte von Los Realejos zu preisen, veranstaltet das Rathaus von Los Realejos jedes Jahr die Gastronomie-Show der Bonita-Kartoffel.

Hier können die Programme der letzten Show heruntergeladen werden.