Strände und Naturschwimmbäder

Die schroffe, steile Küste von Los Realejos hat auf seiner kurzen Länge fünf Strände mit schwarzem Sand, Kiesel und einige Naturschwimmbäder.

Einige von ihnen sind ganzjährig stark besucht, während andere praktisch verlassen sind und puren, paradiesischen Naturgenuss bieten.

El Socorro, Los Roques, La Fajana, Castro, EL Guindaste und La Gromona sind abgeschirmte Strände, von Klippen und üppiger Vegetation umgeben, die sie von allen anderen Stränden der Insel absetzen.

Wusstest Du dass…

Weil die Kanarischen Inseln so nahe am nördlichen Wendekreis liegen, kann man an der Küste von Los Realejos ganzjährig Tauchsport betreiben. Das kristallklare Wasser und die außerordentliche Artenvielfalt machen die Küste der Gemeinde zu einem Paradies für Unterwasserfotografie und -beobachtung.

Diese Ecken an der Küste bieten jedem, der sie erkunden möchte eine Vielzahl von
Überraschungen, wie etwa den Kamelfels, eine Felsgruppe, die die Küste zu bewachen scheint; den Callabuzo, ein Vorsprung, an dem viele Weichtiere verweilen und ein Seejagdrevier; El Guindaste, zum Baden beliebt wegen seiner Vorsprünge und Naturschwimmbäder, die das Ergebnis alter Ausbrüche sind; El Ingenio, La Laja, etc.

Für Liebhaber der Sportfischerei und -Tauchens sind die Naturschwimmbäder von El Gindaste, El Ingenio und Los Roques ideale Orte, um diese Sportarten auszuüben.